Leben in einem Glaskasten

Ich schneide meine Fußnägel. (Das fünfte Mal im letzten halben Jahr.) Das mache ich sehr gerne. Ich liebe es, Dreck und Schuppen unter dem Nagel hervor zu puhlen. Während dessen schaue ich Fluch der Karibik. (Das dritte Mal dieses Jahr. Das letzte Mal vor drei Monaten. Am 10 Mai. 20 Uhr. Grund: Unwohlsein wegen Blasenentzündung. Noch nicht Wirken der Medikamente.)

Ich habe Hunger. Das letzte Mal gegessen habe ich heute Mittag um 14 Uhr. Spagetti mit Tomatensoße. Reste von Gestern. Selbstgekocht. Kaum genießbar.

Ich werde gleich Cornflakes essen. Aldi. Be light Cornflakes mit Milch. H-Milch, 1,5% Fett, auch von Aldi. Noch gut. War sie jedenfalls heute Morgen, als ich gefrühstückt habe. Auch Cornflakes.

Dabei werde ich bei Amazon nachsehen, ob ich mir eine Staffel „Big Bang Theory“ kaufen kann.

Und anschließend werde ich, während im Hintergrund Fluch der Karibik II läuft (nur neun Mal gesehen, seit Erscheinen. Letztes Mal am 10 Februar. Grund: Entfallen. ), ein Konto bei Facebook oder Twitter einrichten um meinen Stuhlgang zu protokollieren.

Denn anscheinend sind die Zeiten vorbei, in denen man Dinge ‚heimlich‘ tat, weil sie banal oder persönlich sind.

Heute ist nichts zu banal für die Öffentlichkeit, kein Einkauf, kein Videogucken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s