Uhren

100_2581Uhren sind eine schauderhafte Sache. Sie vermitteln einem fast immer das Gefühl, dass man spät dran ist und erinnern an all die Dinge, die man hätte tun müssen oder noch tun muss. Ein Leben ohne Uhren stelle ich mir manchmal sehr schön vor. Ich stelle mir vor, man wäre völlig frei.

Schließlich klingt in dem Satz: „Um elf bin ich aufgestanden“ nach „Ich bin ein fauler Student und kann ewig schlafen.“ Der Satz „Ich bin aufgestanden, habe gefrühstückt und dann etwas für die Uni getan“, ist total wertneutral. Jeder kann sich selbst überlegen, wann das stattgefunden hat. Uhren sind Erwartungen der Anderen in unsere Wohnung getragen – manchmal. Manchmal sind sie natürlich auch sehr praktisch. Erschreckend ist dennoch, wie viele Uhren es in einem Haushalt geben kann.

Bei uns sind es – mit Handy ohne Rechnern: 6 Uhren. Auf eine Dreizimmerwohnung ist das wohl nicht schlecht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s